Rechtsprechung / Miet- und Wohnrecht

Anpassung der Miteigentumsanteile bei Wegfall eines Wohnungseigentumsobjekts

Bearbeiter: Wolfgang Kolmasch

WEG: § 10, § 35

Bei der Neufestsetzung der Nutzwerte scheidet eine einfache Anpassung der Miteigentumsanteile im Weg der Grundbuchberichtigung von vornherein aus, wenn nicht nur Anteilsänderungen vorgenommen werden sollen, sondern auch die Löschung eines Mindestanteils vorgesehen ist (hier: wegen einvernehmlicher Umwidmung eines Wohnungseigentumsobjekts in eine Allgemeinfläche). In diesem Fall müssen zur Verbücherung Übertragungsvereinbarungen und Aufsandungserklärungen vorgelegt werden. Es ist aber nicht erforderlich, alle Mindestanteile aufzuheben und zur Gänze neu zu begründen.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
Zak 2018/218

14.04.2018
Heft 6/2018