Beiträge

Ausgewählte rechtliche Aspekte der neuen EU-Prospektverordnung

Gernot Wilfling

Durch die neue EU-Prospekt-VO wird mit dem Prospektrecht ein weiteres wichtiges kapitalmarktrechtliches Thema künftig in einer in den Mitgliedstaaten unmittelbar anwendbaren EU-Verordnung geregelt. Damit gehen zahlreiche spannende rechtliche Aspekte einher.

Die VO (EU) 2017/11291 ("Prospekt-VO") legt die Anforderungen an die Erstellung, Billigung und Verbreitung des Prospekts fest, der beim öffentlichen Angebot von Wertpapieren2 oder bei der Zulassung von Wertpapieren zum Handel an einem geregelten Markt in einem Mitgliedstaat zu veröffentlichen ist (Art 1 Abs 1 Prospekt-VO).3 Ziel ist es, Anlegerschutz und Markteffizienz sicherzustellen und gleichzeitig den Kapitalbinnenmarkt zu stärken (ErwGr 7 Prospekt-VO).

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ZFR 2018/81

27.04.2018
Heft 4/2018
Autor/in
Gernot Wilfling

RA Mag. Gernot Wilfling ist Partner bei Müller Partner Rechtsanwälte. Er berät Banken, Versicherungen und börsenotierte Unternehmen unter anderem in Prospektrecht, Emittenten-Compliance, PRIIP-VO und Aktienrecht.