Thema

Außenhaftung des gewerberechtlichen Geschäftsführers aufgrund Überschreitung der Gewerbeberechtigung?

Univ.-Ass. Dr. Julia Told

Eine Besprechung von 8 Ob 57/17s = Zak 2017/714, 417

Der gewerberechtliche Geschäftsführer hat sicherzustellen, dass die Grenzen der Gewerbeberechtigung nicht überschritten werden. Nach dem OGH dient dieses Gebot der Gefahrenabwehr und soll den von der Gewerbeausübung unmittelbar Betroffenen, idR also den einzelnen Kunden, vor Schäden schützen. Diese Entscheidung, die im Gegensatz zur bisherigen Rsp einen Rechtswidrigkeitszusammenhang bejaht, vermag nicht zu überzeugen.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
Zak 2018/423

25.07.2018
Heft 12/2018
Autor/in
Julia Told

Univ. Ass. Dr. Julia Told ist Universitätsassistentin am Institut für Unternehmens- und Wirtschaftsrecht der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien sowie Autorin zahlreicher Fachartikel zum Gesellschafts- und Unternehmensrecht. Davor war sie in einer Wiener Wirtschaftskanzlei, als Visiting Fellow an der LSE, im ÖRV und als Assistentin prae doc an der Universität Wien tätig.

Publikationen:
Business Judgment Rule – A Generally Applicable Principle? EBLR, Volume 26, Issue 5 (2015), 713-732; Sonderrechtsinhaber und sonstige Gläubiger in Verschmelzung und Spaltung (nach C-483/14), GES 2017, 63-81; Zinsgleitklauseln und Referenzzinssatz vor und nach Vorhersehbarkeit des negativen Referenzniveaus, ÖBA 2017, 828-848; (Br)Exit from the EU – A legal perspective, ECFR 2017, 490-568.