Rechtsprechung / Schadenersatz

Beinamputation bei 14-Jährigem - Schmerzengeld und Verunstaltungsentschädigung

ABGB §§ 1325, 1326

ZPO §§ 41, 55

RATG § 16

Für die Bemessung des Schmerzengeldes ist bei Dauerschäden (hier: Amputation) auch das Lebensalter des Geschädigten von Bedeutung. Das jugendliche Alter des Verletzten ist wegen der voraussichtlich längeren Dauer der Beeinträchtigungen als erhöhender Umstand zu berücksichtigen.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
Zak 2010/196

07.04.2010
Heft 6/2010