Rezension

Das neue Börserecht. Von Marie-Agnes Arlt und Philipp von Schrader. Verlag Manz, Wien 2018. XIX, 218 Seiten. 48 €.

Rainer Wolfbauer

Nach dem einschneidenden Ereignis des Inkrafttretens der Marktmissbrauchsverordnung (MAR) im Juli 2016 hat das Jahr 2018 dem Börserecht - auf rein nationaler Ebene - durch die Neukodifizierung des BörseG 2018 einen weiteren erheblichen Schub verpasst. Äußerer Anlass war die Notwendigkeit zur Umsetzung der MiFID II, die den Gesetzgeber gleichzeitig bewogen hat, BörseG und WAG völlig neu zu ordnen, die beiden Materien in einer schlüssigeren Art und Weise umzustrukturieren und voneinander zu entflechten, zumal das WAG 2007 bisher auch umfangreiche Regelungen enthalten hatte, die sich im Wesentlichen an das Börseunternehmen richteten.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ZFR 2018/200

28.08.2018
Heft 8/2018
Autor/in
Rainer Wolfbauer

Mag. Rainer Wolfbauer ist als Bereichsleiter Recht & Compliance bei der Autobank AG tätig. Seine Tätigkeitsschwerpunkte liegen seit vielen Jahren ua in den Bereichen Bankrecht, Compliance und Revision. Im Laufe seiner beruflichen Tätigkeit übte er bei mehreren Banken und Finanzdienstleistern die Funktion eines Compliance-Verantwortlichen aus.

Publikationen (Auswahl):
Leitlinien der ESMA zu einigen Aspekten der MiFID-Anforderungen an die Eignung, ZFR 2013/85, 153; Zur Synchronizität von IFRS-Konzern- mit Einzelabschlüssen, RWZ 2014/66, 301; Zum vorläufigen Rechtsschutz nach § 22 Abs 2 FMABG vor dem BVwG gegen Beschwerdevorentscheidungen der FMA, ZFR 2015/77, 153; Kommentierung der §§ 91, 92, 94–96 WAG 2007, in Brandl/Saria (Hrsg), WAG-Kommentar (2015).