Abhandlungen

Der EuGH als Verteidiger der akademischen Freiheit

Thomas Kröll

Anmerkungen zum Urteil des EuGH vom 6. Oktober 2020 in der Rechtssache C-66/18, Europäische Kommission/Ungarn

In seinem Urteil vom 6. Oktober 2020 in dem von der Europäischen Kommission im Jahr 2017 wegen der Novelle zum Hochschulgesetz gegen Ungarn angestrengten Vertragsverletzungsverfahren hat sich der EuGH als strenger Verteidiger der in der Grundrechtecharta der Europäischen Union verankerten akademischen Freiheit erwiesen und dabei erstmals zum sachlichen Schutzbereich dieses Grundrechtes Stellung genommen.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ZfV 2021/9

23.02.2021
Heft 1/2021
Autor/in
Thomas Kröll

az. Prof. Priv.-Doz. Dr. Thomas Kröll
Institut für Österreichisches und Europäisches Öffentliches Recht
Wirtschaftsuniversität Wien