Beiträge

Die Zahlungskonten-Richtlinie im Überblick

Mag. Eva Lengauer / Dr. Paul Weismann

Mit der sog Zahlungskonten-RL 2014/92/EU strebt der Unionsgesetzgeber eine konsumentenfreundliche Harmonisierung des Rechts der Mitgliedstaaten (MS) hinsichtlich Vergleichbarkeit von Zahlungskontoentgelten, Kontowechsel und Zugang zu einem Basiskonto an. Dieser Beitrag gibt einen Überblick über die Kerninhalte der Richtlinie, auf den eine erste juristische Einschätzung folgt.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ZFR 2015/286

10.12.2015
Heft 12/2015
Autor/in
Paul Weismann

Der Autor:

Univ.-Ass. Dr. Paul Weismann, LL.M., ist Universitätsassistent am Fachbereich Öffentliches Recht der Universität Salzburg.

Publikationen (Auswahl):

Die neue EU-Finanzmarktaufsicht – Kann sie künftige Krisen verhindern?, ÖBA 11 (2011), 807; The European Financial Market Supervisory Authorities and their Power to Issue Binding Decisions, Journal of International Banking Law and Regulation 12 (2012), 495; The Single Supervisory Mechanism (SSM): The Commission Proposals on Reforming EU Banking Supervision, Journal of International Banking Law and Regulation 8 (2013), 325; Der Einheitliche Bankenaufsichtsmechanismus (SSM): ein rechtlich problematisches Konstrukt, ÖBA 4 (2014), 265; Neues zur Delegationsproblematik: Das Urteil des EuGH in der Rs C-270/12 und seine möglichen Auswirkungen, ZFR 2014/76, 123; Der Einheitliche Abwicklungsmechanismus (SRM), ecolex 11 (2014), 1013.

 

Eva Lengauer
Mag. Eva Lengauer ist Senior Scientist am Fachbereich Privatrecht der Universität Salzburg mit Forschungsschwerpunkten insbesondere im Verbraucherschutzrecht und europäischen Privatrecht.

Publikationen (Auswahl):
Verbraucherschutz durch Komplexität? Zak 2015/225, 124; EuGH: Zahlungsempfängern kann unabhängig vom gewählten Zahlungsinstrument generell untersagt werden, vom Zahler ein Entgelt zu verlangen, JusIT 2014, 134; Implementation of the Consumer Rights Directive: Austria, euvr 2014, 116.