Beiträge

Entwicklungen im Europäischen Bankenaufsichtsrecht 2019/2020

Mona Philomena Ladler

Dieser Beitrag untersucht die zentralen Neuerungen im institutionellen und materiellen Bankenaufsichtsrecht in der EU.

Die Corona-Krise stellt den Bankensektor aktuell vor große Herausforderungen und hat einen außerordentlichen Reformschub des europäischen Bankenaufsichtsrechts bewirkt. Hierdurch treten die in den letzten Monaten verwirklichten Neuerungen im Bankenaufsichtsrecht beinahe in den Hintergrund. Dabei wurde Ende 2019 die erste Reform des ESFS seit seiner Errichtung nach der Finanzkrise abgeschlossen und der Aufsichtsrahmen für Wertpapierfirmen angepasst. Auch die voranschreitende Vollendung der Kapitalmarktunion hat für den Bankensektor zentrale Neuerungen insb im Bereich der Kreditvergabe mit sich gebracht. Neben diesen legislativen Entwicklungen haben die Unionsgerichte va die Bankenunion näher konturiert und gestärkt. Nicht zuletzt diese Maßnahmen sorgen für einen stabilen und krisenfesten Bankensektor, der nunmehr seinen ersten realen Stresstest seit der Finanzkrise bestehen muss.1 Umso wichtiger ist es daher, die - zum Teil noch immer von den Erfahrungen der Finanzkrise getriebenen - Reformvorhaben der letzten Jahre nicht aus den Augen zu verlieren und zum Abschluss zu bringen. Dieser Beitrag beleuchtet die wesentlichsten Entwicklungen des institutionellen Aufsichtsrechts, einschließlich der Bankenunion, und zentrale materiell-rechtliche Neuerungen seit Mitte 2019.2

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ZFR 2020/144

23.07.2020
Heft 7/2020
Autor/in
Mona Philomena Ladler

Mag. Dr. Mona Philomena Ladler, Bakk., ist Postdoc-Assistentin am Institut für Rechtswissenschaften der Alpen-Adria Universität Klagenfurt.

Publikationen (Auswahl):
Das Europäische System der Finanzaufsicht nach der Reform, ZFR 2020/72; Claw-back Klauseln in Vorstandsverträgen, wbl 2018, 533; Kursspezifität ade! Ad-hoc-Publizität nach „Lafonta“, ZFR 2016, 3; Finanzmarkt und institutionelle Finanzaufsicht in der EU (2014); Finanzmarktregulierung in der Krise oder die Krise der Finanzmarktregulierung? Kritische Anmerkungen zur Übertragung der Banken- und Finanzaufsicht auf die EZB, GPR 2013, 328.