Fachliteratur

Europäische Polizeizusammenarbeit zwischen TREVI und Prüm - Mehr Sicherheit auf Kosten von Freiheit und Recht? Von Konrad Schober. C. F. Müller, Heidelberg 2017. XXXIV, 1090 Seiten, fester Einband, € 133,70.

Bearbeiter: Stefan Storr

Die Zusammenarbeit der Polizei in Europa galt lange Zeit als ein "Stiefkind" der Europäischen Integration, sie hat sich inzwischen aber in erstaunlichem Maße entwickelt - bei aller fortbestehenden Lückenhaftigkeit und allen aktuellen Herausforderungen.

Während der Europäische Binnenmarkt mit 1. 1. 1993 vollendet ist, ist die Integration im Bereich der inneren Sicherheit sehr viel schleppender vorangegangen, was freilich mit gewichtigen Vorbehalten der Mitgliedstaaten bei der Aufgabe ihrer Souveränität in einem sensiblen Kernbereich der eigenen Staatlichkeit und Kompetenzvorbehalten ( Art 4 Abs 2 EUV, Art 72 AEUV) zu tun hat. Aber es gibt auch beachtliche Errungenschaften der polizeilichen Zusammenarbeit. Der Autor des besprochenen Buches hat es sich zur Aufgabe gemacht, diese Entwicklung nachzuzeichnen.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ZfV 2018/10

31.03.2018
Heft 1/2018