Aktuelles / Unionsrecht

Finanztransaktionssteuer: Richtlinienvorschlag der EU-Kommission

Bearbeiter: Univ.-Prof. MMag. Dr. Christoph Urtz

Die EU-Kommission hat am 28. 9. 2011 einen Richtlinienvorschlag für eine Finanztransaktionssteuer verabschiedet.1 Aktuelle Bedeutung hat dieser Richtlinienvorschlag auch für Österreich erlangt, da die geschätzten Erträge dieser geplanten Steuer für das Budget berücksichtigt wurden.

Mit der Finanztransaktionssteuer soll der Finanzsektor zur Kasse gebeten werden:2 Dieser Sektor soll in Zeiten der Haushaltskonsolidierung in den einzelnen Mitgliedstaaten einen angemessenen Beitrag leisten. Dies deswegen, da der Finanzsektor einen wesentlichen Anteil an der Entstehung der Wirtschaftskrise hatte, während die Bürger Europas die Kosten für die massiven, durch Steuergelder finanzierten Rettungspakete für den Finanzsektor getragen haben.3

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ZFR 2012/49

02.04.2012
Heft 2/2012
Autor/in
Christoph Urtz

Univ.-Prof. MMag. Dr. Christoph Urtz ist Professor im Fachbereich Öffentliches Recht – Finanzrecht an der Universität Salzburg und Partner bei Baker McKenzie Rechtsanwälte in Wien.