Rechtsprechung / Sachenrecht

Grundbuch - unvollständige Angabe der zu verständigenden Personen kein Abweisungsgrund

GBG: § 84

Zumindest dann, wenn die Personen, die von der Erledigung des Grundbuchantrags verständigt werden müssen, für das Gericht identifizierbar sind, kann es keinen Abweisungsgrund darstellen, dass dieser Personenkreis im Antrag nicht vollständig angeführt ist.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
Zak 2014/320

20.05.2014
Heft 9/2014