Abhandlungen

Harmonisierte Patientenrechte in der Europäischen Union

Thomas Kröll

Der Gemeinschaftsgesetzgeber hat die Beratungen über den Richtlinienvorschlag zur grenzüberschreitenden Gesundheitsversorgung aufgenommen. Die Rechtsprechung des EuGH zu Patientenmobilität und Gesundheitsdienstleistungen im Binnenmarkt soll kodifiziert und bestehende Rechtsunsicherheiten beseitigt werden. Der EU-Ausschuss des Bundesrates und die Bundesländer haben sich im Rahmen von Ausschussfeststellungen bzw einer Stellungnahme gemäß Art 23d Abs 2 B-VG bereits in kritischer Weise mit dem Richtlinienvorschlag beschäftigt und Fragen nach der Gemeinschaftskompetenz, der geeigneten Rechtsgrundlage und der Vereinbarkeit mit dem Subsidiaritätsprinzip aufgeworfen.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ZfV 2009/1018

09.09.2009
Heft 4/2009
Autor/in
Thomas Kröll

az. Prof. Priv.-Doz. Dr. Thomas Kröll
Institut für Österreichisches und Europäisches Öffentliches Recht
Wirtschaftsuniversität Wien