Abhandlungen

Kostentragung und Verwaltungsgerichtsbarkeit

Claudia Drexel

Das Kostenrecht im Verwaltungsverfahren ist - anders als etwa jenes der ZPO - vom Grundsatz der Kostenselbsttragung geprägt. Daran hat auch die Einführung der zweistufigen Verwaltungsgerichtsbarkeit nichts geändert, weil die Kostentragungsregelungen des AVG ins verwaltungsgerichtliche Verfahren übernommen wurden. Der Beitrag widmet sich dieser Übernahme mit Fokus auf die Frage, ob mit dem Übergang vom administrativen Instanzenzug zur zweistufigen Verwaltungsgerichtsbarkeit die grundrechtliche Beurteilung des Grundsatzes der Kostenselbsttragung im Verwaltungsverfahrensrecht anders oder zumindest differenzierter auszufallen hat.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ZfV 2017/32

16.10.2017
Heft 3/2017
Autor/in
Claudia Drexel

Die Autorin:
Univ.-Ass. Mag. Claudia Drexel, BA
Institut für Öffentliches Recht, Staats- und Verwaltungslehre
Universität Innsbruck
Innrain 52d
A-6020 Innsbruck
E-Mail: Claudia.Drexel@uibk.ac.at