Literaturübersicht

Mohr (Hg), Die Konkurs-, Ausgleichs- und Anfechtungsordnung, 10. Auflage, Wien 2006 (Manz, 1346 Seiten, € 184,-).

Georg Kodek

Die bewährte Manzsche Große Ausgabe der Insolvenzgesetzes liegt nunmehr in 10. Auflage vor. Neu ist - neben dem etwas größeren Format - die noch bessere Gliederung des umfangreichen Entscheidungsmaterials durch Zwischenüberschriften. Neu aufgenommen wurden die Bestimmungen über die Zuständigkeit des Rechtspflegers, über Gerichtsgebühren, das FinanzsicherheitenG, die neuen insolvenzrechtlichen Bestimmungen des HypothekenbankG und die insolvenzrechtlichen Bestimmungen für Versicherungsunternehmen im VAG. Der wachsenden Bedeutung des Privatkonkurses trägt Rechnung, dass nunmehr bei allen Entscheidungen außerhalb des dritten Abschnitts der KO die den Privatkonkurs betreffenden Entscheidungen in einem eigenen Abschnitt zusammengefasst sind, was dem vorwiegend mit Schuldenregulierungsverfahren Befassten die Orientierung erleichtert. Die Literaturangaben sind wie gewohnt verlässlich und umfangreich, was für den Praktiker besonders hilfreich ist, seit die ZIK nicht mehr in der RDB verfügbar ist. Wenngleich das Schwergewicht der Entscheidungen naturgemäß auf denjenigen des OGH liegt, bietet das Werk auch eine Fülle zweit-instanzlicher, vielfach noch unveröffentlichter Judikatur. Damit erweist sich das Werk für jeden mit Insolvenzsachen Befassten als wahre Fundgrube und unerlässlicher Begleiter.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
Zak 2006/595

03.10.2006
Heft 17/2006
Autor/in
Georg Kodek

Univ.-Prof. Dr. Georg E. Kodek, LL.M. (NWUSL), ist Senatspräsident des OGH und Univ.-Prof. an der WU Wien. Außerdem ist er als Vortragender im Rahmen der Richter- und Rechtspflegerausbildung sowie als Sachverständiger für Zivilgerichtliches Verfahrensrecht für den Europarat tätig. Daneben ist er Autor zahlreicher Veröffentlichungen aus dem Bereich des Zivil- und Zivilverfahrensrechts.

Publikationen (Auswahl):
Europäisches Gerichtsstands- und Vollstreckungsrecht4 (gemeinsam mit Czernich und Mayr 2015); Schwimann/Kodek (Hrsg), Praxiskommentar ABGB I und IV5 (2018), II und III5 (2020), V, VI und VII5 (2021); IX5 (2022); Kommentierung der Art 16 ff EuInsVO und des IIRG in Burgstaller/Neumayr, Internationales Zivilverfahrensrecht II (2003); Kurzkommentar FBG (gemeinsam mit G. Nowotny und Umfahrer 2005); Grundbuchsrecht² (2016); daneben Mitarbeit an zahlreichen Kommentaren, insb Deixler-Hübner, EO, und Fasching/Konecny, Zivilprozeßgesetze3 sowie zahlreiche Aufsätze.