Gesetzgebung

Pauschalreisegesetz

Mag. Wolfgang Kolmasch

Stand: BGBl I 2017/50 vom 24. 4. 2017

Während die Umsetzung der ersten Pauschalreise-RL 90/314/EWG trotz des auch Nicht-Verbrauchergeschäfte erfassenden Anwendungsbereichs im KSchG erfolgte (§§ 31b ff KSchG), setzt der Gesetzgeber die neue Pauschalreise-RL 2015/2302 in einem eigenen Regelwerk, dem PauschalreiseG (PRG) um. Die neue RL folgt dem Prinzip der Vollharmonisierung (Art 4), weshalb das PRG weitgehend deren Systematik und Formulierungen übernimmt. Dieses Gesetz behandelt nur die zivilrechtlichen Teile der RL. Die Regelungen zum Insolvenzschutz und der Insolvenzabsicherung sollen im Rahmen des Gewerberechts umgesetzt werden.1

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
Zak 2017/331

13.06.2017
Heft 10/2017
Autor/in
Wolfgang Kolmasch

Mag. Wolfgang Kolmasch ist in der juristischen Fachredaktion von LexisNexis für Zivilrecht zuständig und veröffentlicht regelmäßig Bücher und Fachartikel zu zivilrechtlichen Themen.

Publikationen (Auswahl):
Unterhaltsrecht (9. Auflage 2019); Kommentierung der §§ 647-694 in Schwimann/Kodek, ABGB Praxiskommentar Band 4 (5. Auflage 2019); Kommentierung der §§ 647-694, 859-916 und 1500 ABGB in Schwimann/Neumayr, ABGB Taschenkommentar (4. Auflage 2017); Kommentierung der §§ 902-917a in Schwimann/Kodek, ABGB Praxiskommentar Band 4 (4. Auflage 2014); Mitarbeit an Vrba, Schadenersatz in der Praxis (seit 2013); Jahrbuch Zivilrecht (seit 2004).