Thema

Preisanpassungsklauseln im Unternehmergeschäft

Mag. Kordula Weber

Zahlreiche Unternehmen sind aufgrund der Inflation der letzten Monate mit enormen, teils unerwarteten Preissteigerungen konfrontiert. Sie stehen vor der Herausforderung, ob und wie Steigerungen der Produktions- und Einkaufskosten an ihre Vertragspartner weitergegeben werden können. Die Frage, welche Möglichkeiten und Schranken bei der Ausgestaltung von Preisänderungsklauseln im unternehmerischen Verkehr zu berücksichtigen sind, ist präsenter denn je. Eine klare Antwort, welche Maßstäbe hier gelten, hat sich in der Rsp noch nicht herausgebildet.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
Zak 2022/581

14.10.2022
Heft 16/2022
Autor/in
Kordula Weber

Mag. Kordula Weber ist Rechtsanwältin bei BINDER GRÖSSWANG Rechtsanwälte und Mitglied der Praxisgruppe Dispute Resolution.