Beiträge

Rechtsfolgen intransparenter Rückkaufswertklauseln in der Kapitallebensversicherung

Isabelle Vonkilch

Bereits in einer Reihe von Verbandsprozessen befand der OGH Klauseln zur Höhe des Rückkaufswerts in der Kapitallebensversicherung für intransparent. Dieser Beitrag befasst sich mit den Rechtsfolgen, die aus der Unwirksamkeit solcher Klauseln resultieren. Neben allgemeinen rechtsgeschäftlichen Erwägungen zur Lückenschließung werden die speziellen Anforderungen beleuchtet, die das Transparenzgebot an die nachträgliche Vertragsergänzung stellt.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ZFR 2021/160

25.08.2021
Heft 8/2021
Autor/in
Isabelle Vonkilch

Mag. Isabelle Vonkilch ist Universitätsassistentin (prae doc) am Lehrstuhl von Univ.-Prof. Dr. Stefan Perner, WU Wien.