Rechtsprechung / Schadenersatz

Schmerzengeld für Schulter- und Halswirbelsäulenverletzung sowie Kopfschmerzen

Bearbeiter: Wolfgang Kolmasch

ABGB: § 1325

20.000 € Schmerzengeld: vollständig ausgeheilte Distorsion der Halswirbelsäule und Schulterprellung; starke Kopfschmerzen, auch als Dauerfolge mit abnehmender Tendenz (komprimiert zwei Wochen starke, 13 Wochen mittlere und 29 Wochen leichte Schmerzen).

Die festgestellten Schmerzperioden sind bei der Ausmittlung des Schmerzengeldes nicht als Berechnungsbasis, sondern lediglich als Bemessungshilfe heranzuziehen.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
Zak 2015/660

29.10.2015
Heft 19/2015