Rechtsprechung / Schadenersatz

Schmerzengeld für Sorge über verminderte Lebenserwartung

Bearbeiter: Wolfgang Kolmasch

ABGB: § 1325

Für entgangene Lebenszeit aufgrund der verletzungsbedingt verkürzten Lebensdauer steht kein Schmerzengeld zu. Bei der Bemessung des Schmerzengeldes zu berücksichtigen sind jedoch psychische Beeinträchtigungen, die der Verletzte zu Lebzeiten erleidet, weil er von seiner deutlich verringerten Lebenserwartung weiß.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
Zak 2016/477

19.07.2016
Heft 13/2016