Rechtsprechung / Schadenersatz

Subsidiäre Haftung des unmündigen Schädigers

ABGB §§ 1310, 1325

Die subsidiäre Haftung des unmündigen Schädigers für den Schaden gem § 1310 3. Fall ABGB ("mit Rücksicht auf das Vermögen des Beschädigers und des Beschädigten") setzt voraus, dass die Schadenszufügung rechtswidrig (objektiv sorgfaltswidrig) war. Das Schlagen mit einem 2 bis 3 cm dicken Stecken gegen einen Baum, obwohl sich eine andere Person dem Baum bis auf 3 m nähert, ist objektiv sorgfaltswidrig.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
Zak 2010/198

07.04.2010
Heft 6/2010