Rechtsinformation

Veranstaltungsbericht: 9. Grazer Datenschutz-Gespräche - "Pseudonymisierung und Anonymisierung im Datenschutzrecht"

Melanie Hofer, Studienassistentin an der Karl-Franzens-Universität Graz

Am 29. November 2021 fand die neunte Ausgabe der Grazer Datenschutz-Gespräche via Online-Infrastruktur der Karl-Franzens-Universität statt. Auch diesmal stieß die Thematik auf großes Interesse, das Podium diskutierte vor und mit 259 Teilnehmer*innen zur Anonymisierung und Pseudonymisierung im Datenschutzrecht.

Aufgrund der weiterhin nicht abklingenden COVID-19-Pandemie war es zum wiederholten Mal nicht möglich, die Grazer Datenschutz-Gespräche in einem Präsenz-Format abhalten zu können. Jedoch gelang es erneut, einen Austausch von Datenschutz-Expert*innen und Interessierten auf einer virtuellen Plattform - dank der gut funktionierenden IT-Infrastruktur der Karl-Franzens-Universität - erfolgreich zu ermöglichen. Die Grazer Datenschutz-Gespräche erfreuen sich bereits seit 2017 großer Beliebtheit und werden vom Fachbereich Recht und IT des Instituts für Rechtswissenschaftliche Grundlagen ausgerichtet. In der 9. Ausgabe wurde die Thematik der "Pseudonymisierung und Anonymisierung im Datenschutzrecht" diskutiert.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
jusIT 2022/18

25.02.2022
Heft 1/2022
Autor/in
Melanie Hofer

Melanie Hofer studiert Rechtswissenschaften an der Karl-Franzens-Universität Graz und verfasst derzeit ihre Diplomarbeit über die Rolle der Pseudonymisierung in der Datenschutz-Grundverordnung.