Abhandlungen

Von Verwandtschaften und ihren Folgen, oder: Wie wird ein Recht zum Grund- und Menschenrecht?

Lamiss Khakzadeh-Leiler

Anmerkungen zu OGH, 17. 9. 2013, 11 Os 73/13i

In mittlerweile ständiger Rechtsprechung lässt der OGH Anträge auf Erneuerung des Strafverfahrens gemäß § 363a StPO auch dann zu, wenn in einer Rechtssache gar kein Urteil des EGMR ergangen ist. Jüngst hat der OGH erstmals ausführlich dargelegt, die Verletzung welcher Rechte eine derartige Antragslegitimation begründet: Nicht nur Konventionsrechte, sondern Grund- und Menschenrechte schlechthin, ja sogar gewisse einfachgesetzlich gewährleistete Rechte können Gegenstand einer Antragstellung sein. Dieser Beschluss des OGH ist Anlass, Überlegungen zu den methodischen Grundlagen des erweiterten Erneuerungsantrags sowie zu dessen - nunmehr präzisierten - Anwendungsbereich anzustellen.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
ZfV 2014/201

05.05.2014
Heft 2/2014
Autor/in
Lamiss Khakzadeh-Leiler
Lamiss Khakzadeh-Leiler