News

Neue Suchtgifte und Psychotrope Stoffe – BGBl

Bearbeiter: Barbara Tuma

Änderung der Suchtgift-Grenzmengenverordnung (SGV) und der Psychotropen-Grenzmengenverordnung (PGV) – neue Suchtgifte (Acetylfentanyl uÄ) und psychotrope Stoffe (Phenazepam) samt Grenzmengen

BGBl II 2019/210 und II 2019/211, ausgegeben am 15. 7. 2019

Psychotropen-Grenzmengen – BGBl II 2019/210

Basierend auf der Verordnungsermächtigung des § 31b SMG wird mit der vorliegenden Änderung der Psychotropen-Grenzmengenverordnung (PGV) im Anhang unter Punkt 2 (Stoffe des Anhangs IV des UN-Übereinkommens über psychotrope Stoffe [§ 3 Abs 1 SMG]) der Stoff Phenazepam (mit einem Grenzwert von 3,0 g) eingefügt (Inkrafttreten mit 16. 7. 2019).

Suchtgift-Grenzmengen – II 2019/211

Auf Grundlage der Verordnungsermächtigung des § 28b SMG werden mit der vorliegenden Änderung der Suchtgift-Grenzmengenverordnung (SGV) ab 16. 7. 2019 im Anhang unter Punkt 1 (Suchtgifte gemäß Anhang I der Suchtgiftverordnung, BGBl II 1997/374) folgende Stoffe eingefügt:

-Acetylfentanyl (mit einem Grenzwert von 0,5 g),
-Acryloylfentanyl (mit einem Grenzwert von 0,01 g),
-Carfentanil (mit einem Grenzwert von 0,005 g) und
-Furanylfentanyl (mit einem Grenzwert von 0,05 g).
Artikel-Nr.
Rechtsnews Nr. 27615 vom 16.07.2019