Thema

Die Fristenhemmung nach § 1494 Abs 1 ABGB und das 2. ErwSchG

Mag. Stefanie Lagger-Zach

Das 2. ErwSchG ist für seine grundlegenden Änderungen im Bereich der Vertretung entscheidungsunfähiger Erwachsener bekannt. Dass es auch weitreichende Auswirkungen auf rechtliche Bestimmungen außerhalb des klassischen Erwachsenenschutzes hat, wurde noch nicht abschließend behandelt. Eine solche Auswirkung gibt es etwa bei der Fristenhemmung nach § 1494 ABGB. Auf diese wird im folgenden Beitrag kurz eingegangen.

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
Zak 2020/539

30.09.2020
Heft 16/2020
Autor/in
Stefanie Lagger-Zach

Mag. Stefanie Lagger-Zach ist Universitätsassistentin am Institut für Zivilrecht, Ausländisches und Internationales Privatrecht der Universität Graz.