Thema

Rechtsprechung zur Behauptungs- und Beweislast in Arzthaftungsfällen

Mag. Wolfgang Kolmasch / Hofrat des OGH Hon.-Prof. Dr. Matthias Neumayr

Der Arzt schuldet in aller Regel die gebotene Sorgfalt, nicht einen Erfolg. Daraus ergibt sich für die Behauptungs- und Beweislast folgendes Grundschema :

Der Geschädigte (Patient) hat

- den Schaden (Umfang, Höhe),

- die Sorgfaltsverletzung (rechtswidriges Verhalten) und

- den kausalen Zusammenhang zwischen Sorgfaltsverletzung und Schaden

Login


Passwort vergessen?

Noch keine Zugangsdaten? Gratis registrieren und 30 Tage testen.

Sie können das gesamte Portal 30 Tage testen und/oder Ihr Abo freischalten.

Extras wie Rechtsnews, Übersichten zu aktuellen Gesetzesvorhaben, EuGH Verfahren, Fristentabellen,…
Newsletter der aktuellen Zeitschriften-Inhaltsverzeichnisse
Der Zugriff auf alle Zeitschriften endet nach 30 Tagen automatisch
Artikel-Nr.
Zak 2011/77

15.02.2011
Heft 3/2011
Autor/in
Wolfgang Kolmasch

Mag. Wolfgang Kolmasch ist in der juristischen Fachredaktion von LexisNexis für Zivilrecht zuständig und veröffentlicht regelmäßig Bücher und Fachartikel zu zivilrechtlichen Themen.

Publikationen (Auswahl): Kommentierung der §§ 859-916 und 1500 ABGB in Schwimann, ABGB Taschenkommentar (3. Auflage 2015); Kommentierung der §§ 902-917a in Schwimann/Kodek, ABGB Praxiskommentar (4. Auflage 2014; gemeinsam mit Binder); Unterhaltsrecht (8. Auflage 2016; gemeinsam mit Schwimann); Mitarbeit an Vrba, Schadenersatz in der Praxis (seit 2013); Jahrbuch Zivilrecht (seit 2004).

Matthias Neumayr

Univ.-Prof. Dr. Matthias Neumayr ist seit 2001 Hofrat und seit 2017 Senatspräsident des Obersten Gerichtshofs sowie Universitätsprofessor für Zivilverfahrensrecht im Fachbereich Privatrecht der Universität Salzburg.